Erleben Sie in der Gemeinschaft Kraftorte

Spirituelles Reisen ist wie Atem holen für die Seele.

Reisen Sie mit mir an besondere Kraftorte   zum Rückzug in die Stille der Klöster oder zum Besuch von Kirchen und religiös-historischen Stätten. In meinen Gruppenreisen finden Sie Ruhe, Inspiration, Trost und Kraft. Erleben Sie faszinierende Landschaften, beeindruckende Bauwerke, historische Sehenswürdigkeiten und traditionsreiche Veranstaltungen mit religiösem Hintergrund und Impulsen. Jeder, der Muse und Inspiration braucht, sich selbst zu finden, ist willkommen – unabhängig von Religiosität oder Glauben.

In diesem Jahr reise ich an folgende Orte:

„Singend auf den Spuren von Hildegard von Bingen“

„Singend auf den Spuren von Hildegard von Bingen“ Sa. 28. – Mo. 30. April 2018

Wir lassen passende Lieder und Gesänge an Orten erklingen, wo Hildegard gelebt hat und … Mit Meditationen verbinden wir uns mit der Energie dieser kraftvollen, visionären Frau. Im gemeinsamen Singen entdecken wir die Kraft unserer Stimme und die tragende Energie von Klängen und Worten.

Erleben des Kraftortes Disibodenberg mit meditativem Weg Picknick im schönen Nahetal und erste Kräuterheilkunde Begegnung mit Sr. Hiltrud, einem Original voll sprühender Energie Spaziergänge in den Weinbergen auf dem Rochusberg Kräuterkunde- Frische geniessen am Morgen im Kräutergarten Atem- Energie- und Stimmbildungsübungen Sonntagabend-Menue im Hildegard-Forum in tollen Räumen Kräuterkunde- Frische geniessen am Morgen im Kräutergarten Rheinschiffahrt und Besuch des Museums am Strom in Bingen Spaziergang durch die Weinberge zum Kloster Eibingen (Ausblick!!!) Freie Zeit für Kunst, Klosterladen oder das Psalmengebet miterleben Lösende Massagen mit Atemarbeit Gemeinsames Singen und freies Tönen Edelsteinheilkunde und vertiefende Kräuterheilkunde auf Wunsch Meditation und Stille Momente an ausgewählten Orten

 

Kardinal-Volk-Haus, Bingen
2 Übernachtungen im Einzelzimmer, Anreise gemeinsam von Tübingen aus,Abfahrt Samstag, 28.4.2018, 8.00 Uhr.Kosten: 200 € Kursgebühr/ zuzgl. 155 € Unterkunft & Verpflegung,sowie Eintritte, Rheinschifffahrt und zusätzliches Material,wie z.B. wertvolle hildegardische Lebensmittel zum Frühstück(Mittagessen am Montag und Getränke auf eigene Rechung)

Annette Heizmann, Kräuterheilkundige nach Hildegard von Bingen, Theologin,Fastenleiterin und Reisebegleiterin von Gruppen seit über 10 Jahren, lebt nach dem Wahlspruch Hildegard v. Bingens: "Pflege das Leben wo Du es triffst"

Elke Voltz und Sängerin, Songwriterin, Stimmermutigerin,Mit Tiefgang und Begeisterung unterrichtet sie die heilsame Kraft des Singens.

Kreta

Ein Tor zu innerer Freiheit 5.-12. Oktober 2018 Reif für die Insel? Kräuterheilkunde, Kraftorte und Singen – Lebensfreude pur Komm mit Kreta´s Kraftorte mit allen Lebensfreuden sinnlich zu erkunden,und Quellen für Körper, Geist und Seele zu finden. Trage sie heim in jeder Zelle:Pure Präsenz und Freude!

 

Reif für die Insel? Auf Kreta Kraftquellen finden für Körper, Geist und Seele. Entdecke heilsame Pflanzen und begegne alten Bäumen und gastfreundlichen Menschen. Genieße Entspannung durch Kräuteranwendungen. Spüre deine Ausdruckskraft  im Singen  ursprünglicher Kraftlieder  mit dem Blick auf die Weite des Meeres. Schenke dir und deinem PartnerIn, einer Freundin diese kostbare Zeit!

Kurszeit: ca. 3-5 Stunden

Kosten: 745,00 €

Nur Flug muss hinzugebucht werden und evtl. drei Mahlzeiten, ansonsten sind Übernachtung und Frühstück, drei Abendessen und der Transfer von/zum Flughafen Heraklion sowie ein Ausflug inklusive

Syst. Familientherapeutin, langjährige Kompetenz in Leitung von Seminaren,Ernährungstherapeutin nach Hildegard von Bingen.Ausbildungen in Shiatsu, Meditation, kreativem Malen und Schreiben, Wildkräuterheilkunde,  seit 16 Jahren Stimmbegleitung durch Elke Voltz (Kick la Luna)

Piemont vom 07. bis 12. Mai 2018

Alleine der Name dieser Region mit seinem Klang erzählt schon von der Tradition der Menschen, im Einklang mit der Schöpfung zu leben und zu arbeiten. Wie Mensch und Natur in Beziehung zu Gott mit allen Sinnen schöpferisch sind, zeigt sich an den Bauwerken, von der Romanik über das Barock bis zum Rokoko. Kulinarisch hat diese Region im Laufe der Jahrhunderte eine Vielzahl an Gerichten und Spezialitäten kreiert, die an einem heimischen Kochtopf entstanden sind und über die Zeit von Müttern und Ahnen weitergegeben wurden. „Eure Heilmittel seien eure Lebensmittel und Eure Lebensmittel seien Eure Heilmittel“ sagte schon Hildegard von Bingen. So wollen wir erleben und erfahren, wie die Menschen im Piemont mit ihren Lebensmitteln eine Lebensfreude durch Koch- und Lebenskunst kultiviert haben. Mit Gaumen, Herz und Zunge können wir selbst erkunden und neu Geschmack am Leben finden in einer „Gemeinschaft von Gleichgesinnten“ unterwegs mit dem zuverlässigen Busunternehmen Mack.

 

 

WeinliebhaberInnen werden ganz „auf ihre Kosten“ kommen in dieser italienischen Region und das Wissen um den Weinbau wird erweitert durch die Heilmittel, die uns Hildegard von Bingen vorstellt aus dem wertvollen Rebstock. Entscheidend für Hildegard ist nicht der Alkohol im Wein, sondern der Wandlungsprozess und so können alle profitieren vom Heilmittel Weinrebe samt Frucht und dem verwandelten Wein. Natürlich werden wir einen Spaziergang machen durch einen der schönen Weinberge und die Aussicht genießen. Die Städte Alba und Turin werden uns begeistern mit ihren Bauwerken. Die Mystik um das Turiner Grabtuch (das nicht zu besichtigen ist, sondern im „Verborgenen“ bleibt) werden wir ergründen für unsere eigene Spiritualität und die Beziehung zu Christus. So werden wir vielleicht in anderer Weise vor allem in der Gemeinschaft Christi Himmelfahrt feiern und neu erleben am Ortasee mit einer Schifffahrt und dem Kapellenweg auf dem Sacra Monte (Heiliger Berg). Für alle, die gut zu Fuß sind, werden die Stationen in den einzelnen Kapellen uns mit dem Leben von Franziskus von Assisi inspirieren am Himmelfahrtstag. Immer wieder neu faszinieren diese Orte, von denen besondere Kraft ausgeht und die zu Pilgerorten wurden für gläubige Menschen.

Bei dieser Reise haben wir auch den Wunsch nach Erholung und Zeit für Gemütlichkeit eingeplant. Wir reisen im Mai, von dem Hildegard sagt, es ist der Monat, die Grünkraft aufzunehmen über alle Sinne bis ins Herz hinein. Gönnen Sie sich diese Zeit als Kostbarkeit.

 

 

Das ausführliche Reiseprogramm:

 

1. Tag: Montag, 07. Mai 2018

Anreise

 

Abfahrt um 06.00 Uhr ab Stuttgart, Busterminal am Flughafen – 07:15 Uhr ab Ulm, Steinerne Brücke. Die Anreise führt durch Oberschwaben – evtl. mit weiteren Zustiegsmöglichkeiten an der Autobahn – vorbei an Bregenz durch die Schweiz an den Lago Maggiore nach Locarno. Hier fahren Sie mit der Seilbahn zur Wallfahrtskirche Madonna del Sasso und genießen nach einer Andacht den Ausblick auf den See. Dann geht es entlang der Küstenstraße des Lago Maggiore nach Stresa. Und weiter bis Terrugia ins Piemont zu Ihrem schönen 3*-SuperiorHotel, wo Sie zum 4-Gang-Abendessen erwartet werden.

 

2. Tag: Dienstag, 08. Mai 2018

Abtei von Vezzolano und Savoyerschloss Reggia die Venaria Reale

Sie beginnen mit einer geführten Rundfahrt durch das Hügelland von Monferrato und besuchen die Abtei von Vezzolano, das wichtigste romanische Bauwerk des Piemonts. Nach der Besichtigung und einem geistlichen Impuls besuchen Sie einen Schinkenhersteller und bekommen dort noch einen kleinen Imbiss. Nachmittags fahren Sie zum nördlich gelegenen Palast „Reggia di Venaria Reale“, eine der Residenzen des Hauses Savoyen, die 1997 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurden und Italiens zweitgrößtes Schloss nach dem Palast von Caserta, der zu den größten der Welt gehört. Der Name des Schlosses leitet sich von der lateinischen Venatio Regia, der königlichen Jagd ab. Die Anlage umfasst das Schloss, den 60 ha großen Schlosspark, das ehemals für die Bediensteten des Schlosses angelegte historische Dorf (Borgo) sowie den 3.000 ha großen Parco della Mandria, früher der königliche Jagdgrund, heute ein eingezäuntes Natur- und Tierparkgelände. Zum Abendessen werden Sie wieder im Hotel erwartet.

3. Tag: Mittwoch, 09. Mai 2018

Turin

 

Ihr heutiger Ausflug führt Sie nach Turin – nicht nur berühmt für Fiat und Fußball. Die imposanten Königspaläste, der Dom, die römische Porta Palatina und die großzügig angelegten Piazze werden Sie begeistern. Nach der Führung haben Sie ausreichend Zeit zum Bummel durch die schönen Arkadengänge. Auf dem Rückweg besuchen Sie eine Schlosskellerei zur Weinprobe mit kleinem Imbiss. Danach erfolgt Ihre Rückfahrt zum Hotel und das gemeinsame Abendessen.

 

4. Tag: Donnerstag, 10. Mai 2018 - Christ Himmelfahrt

Ortasee und Sacra Monte mit Franziskusweg

 

Heute machen Sie einen Abstecher an den bezaubernden Ortasee und können am Feiertag ein inspirierendes Naturerlebnis genießen. Mit dem Schiff erreichen Sie die idyllische Insel San Giulio mit dem Benediktiner-Kloster. Dann geht es weiter per Schiff nach Orta. Nach einem geführten Stadtbummel haben Sie die Möglichkeit, mit Annette Heizmann auf den Sacra Monte mit seinen Franziskusstationen zu wandern. Natürlich können Sie auch im schönen Städtchen Orta den Feiertag genießen und evtl. einen italienischen Gottesdienst miterleben. Rückfahrt zum Hotel mit geistlichem Impuls für alle zum Himmelfahrtstag. Gemeinsames Abendessen wieder im Hotel.

 

5. Tag: Freitag, 11. Mai 2018

Alba und die Langhe

 

Dieser Tag ist ein Muss im Piemont: Alba, die Stadt der weißen Trüffel, auch wenn im Mai nicht die Jahreszeit für diese Köstlichkeit ist, wird er uns vermutlich namentlich begegnen. Bei einer Führung sehen Sie das historische Zentrum Albas mit dem Rathaus und dem Dom. Danach geht es durch eines der besten Weinanbaugebiete Europas: die „Langhe“. Hoch oben auf den Hügeln thronen zahlreiche Burgen und Schlösser. Die wichtigsten Orte sind Barolo und Barbaresco – Herkunftsorte bekannter italienischer Spitzenweine. Sie haben Gelegenheit zu einem meditativen Spaziergang mit Annette Heizmann durch die Weinberge mit Anregungen zu den gesunden Wirkungen des Weinstocks und der Reben. In Grinzane Cavour dürfen Sie noch die feine Nougat-Torrone probieren. Dann geht es zurück zu Ihrem Hotel und zum Abendessen.

 

6. Tag: Samstag, 12. Mai 2018

Rückreise

 

Die Rückreise führt Sie über die Bernardino-Route nach Chur. In der Schweizer Bischofsstadt legen Sie einen Stopp ein und besuchen auf Wunsch die Kathedrale „St. Mariä Himmelfahrt“, wenn zeitlich möglich mit einer Abschlussandacht. Die vier Apostelsäulen zeugen von einer langen Geschichte dieses Kraftortes. Dann geht es vorbei am Bodensee durch Oberschwaben nach Ulm und Stuttgart, Rückkehr gegen 20.00/21.00 Uhr.

 

 


Reise zur Hildegard von Bingen

Sie war Äbtissin, Prophetin und Kirchenlehrerin, Heilkundige, Mystikerin und Komponistin. Ihre vielfältigen Begabungen machen sie zu einer der bemerkenswertesten Frauen ihrer Zeit – und Hildegard von Bingen fasziniert bis heute.

Ihre Spuren führen uns auf dieser Reise an kraftvolle Orte, an denen sie gewirkt hat: zum

Disibodenberg, auf dem ihre Klosterzeit begann, und zum Rupertsberger

Klosterkeller, das sie aufgebaut hatte. Wir besuchen

den Kräutergarten und das Hildegard-Forum auf dem Rochusberg.

Die frohe Botschaft, die Hildegard auch den Mächtigen ihrer

Zeit verkündet hat, werden wir hören und meditieren. Wir haben

Zeit für Heilkräuterkunde, für Gesang und Stille, für Gebet

und Musik und für Gottesdienste an ausgewählten Orten. Kulinarische

Genüsse, auch mit Kräutern, die Hildegard empfiehlt,

erwarten uns. So werden wir genährt an Körper, Geist und Seele.

Da immer wieder längere Wegstrecken zu Fuß zurückzulegen

sind, bitten wir darum, gutes Schuhwerk dabei zu haben und generell

gut zu Fuß zu sein.

 

  • Referentin: Annette Heizmann, Theologin und Hildegard-Heilkundige